Die Bäume schlagen aus

Endlich kann ich wieder an unseren Spazierfahrten teilnehmen, Leider war es ungemütlich kalt,so dass ich meine Winterkluft wieder anziehen musste. Nun konnte ich sehen, was alles aufgeblüht ist. Im,etzten Jahr waren wir in Holland im Keukenhof und haben dort einmal übernachtet. Wegen der Pandemie kann man als Besucher nicht dort hinfahren.

Ich hatte wieder eine Lungenentzündung, es ging mir richtig schlecht. Ich hatte Atemnot und brauchte Sauerstoff. Die hohe Kortisondosis macht mich extrem anfällig gegen Infektionen. Ich warte auf das Ergebnis des Antikörperfestes. Wenn sie positiv ausfallen, kann es sein, dass ich eine Infektion mit dem Coronavirus hatte. Aber um sicher zu gehen, müsste man dann noch neutralisierende Antikörper gegena Covid 19 bestimmen,weil es bei dem ersten Test Überlappungen gibt mit SARS Coronaviren..

Keukenhof, April 2019

Spazierfahrt im Mai 2020

Auch heute konnte ich endlich wieder eine Spazierfahrt machen mit meinem Elektromobil . Eigentlich hätte ich auch Handschuhe und eine Mütze brauchen können. Doch das wollte ich nicht, denn wir haben ja schon Mitte Mai.

In unserem Vorgarten blühen Azaleen mit lila und lachsfarbigen Blüten, Ginster, und Rhododendron. Am Wegesrand blühen momentan Steinlichtmelken, Klee, Wiesenschaumkraut, Knoblauchraute und Hahnenfuss. Am See habe ich zwei Kormorane gesehen. Heute haben wir unterwegs keine anderen Hunde getroffen. Wir hatten auch für Max keine Leckerlies dabei. Er wirkte ganz frustriert, er stoppte mich immer wieder, da blieb dann nur das Spiel mit dem Stöckchen übrig. Ekkehard mag sich nur ungern bücken, deshalb tut er Max nicht mehr oft diesen Gefallen. Ich kann das nur schwer akzeptieren, weil ich ganz gut beweglich bin trotz meiner vielen Schäden an den Gelenken und der Wirbelsäule durch mein konsequentes tägliches Training. Das Laufen hinter einem Stöckchen kann Max auch mit seinem Rollstuhl spielen, das ist seine Arbeit.

Nachdem wir zurück gekommen sind,, habe k ich einen Blick in unseren Garten geworfen. Dort blühen weitere Azaleen, weiss, rot, Rhododendron in lila, weiß und rot, gelbe Lilien an den Teichen , und der Jasmin blüht.

Am Vogelhaus auf unserer Terrasse kann ich jeden Tag viele verschiedene Vögel beobachten: :

Heckenbraunellen, Kernbeisser, Kohlmeisen, Grünfinken, Rotkehlchen, und der wunderschöne Dompfaff holt sich mehrfach täglich Futter. Heute morgen Warenzeichen Eichhörnchen auf der Terrasse, eines saß auf dem Geländer, das andere liebäugelt dem Boden der Terrasse herum. AaMax war ganz aufgeregt,er sauste zum Fenster hin und wollte die Eichhörnchen fangen.

Ich müsste eigentlich meine Patientenverfügung ergänzen. Ich habe mit meiner Grunderkrankung keine guten Aussichten, dass ich mich wieder davon erhole, wenn ich längere Zeit beatmet werde. Und ich habe grosse Angst! dann Schäden am Gehirn zu bekommen!. Ich war jetzt wieder vierzehn Tage lang sehr krank, ich hatte ein drittes Mal eine Lungenentzündung innerhalb von drei Monaten. Deshalb ist es wichtig, viel achtsamer mit mir umzugehen und meine Grenzen zu akzeptieren.ich habe mit der schweren Erkrankung schon sehr lange gelebt und kannc dafür dankbar sein. Die Kopfschmerzen waren so schlimm gewesen, dass ich früher sagte, wenn das nicht besser wird, möchte ich nicht mehr leben. Nun ist das besser geworden, auch meine Grundstimmung. Wahrscheinlich hat mir die Gesprächspsychotherapie dabei auch sehr geholfen.

Ich möchte immer so gern etwas tun, was eine Wirkung hat. Ich kämpfe immer noch dafür, dass meine Website auch gelesen wird.

Kommentar verfassen