Tägliches Allerlei, Achterbahn der Gefühle

Im Augenblick mache ich eine Achterbahn meiner Gefühle durch. Vor einem Monat bin ich hingefallen, als ich auf meinen Nachtstuhl gehen wollte. Ich habe mir den Kopf angestoßen und die unteren Rippen rechts. Es fühlte sich so an, als sei eine Rippe gebrochen. Ekkehard konnte  mir allein nicht helfen, ich habe den Notfallknopf  gedrückt und nach dreißig Minuten kam ein Pfleger, der mich hoch ziehen konnte. Doch er fasste mich seitlich an den Armen, blieb mit einer Schnalle hängen. Die Haut wurde am Unterarm verletzt, die Haut war abgeledert..Meine Rippen schmerzten wochenlang, insbesondere nachts. Vorgestern dachte ich ganz froh: Die Rippe schmerzt kaum noch. Ich könnte besser schlafen. Doch vorgestern wollte ich die Autotür öffnen, dabei musste ich den Oberkörper stark drehen, es gab ein krachendes Geräusch, wieder starke Schmerzen. Ich wollte gestern Mittag schlafen, aber die Schmerzen waren so stark, dass ich nicht einschlafen konnte, obwohl ich todmüde war. Ich wollte mich mit einem Schokoladenkeks trösten, aber sie waren alle. Da habe ich Cashewnüsse in geschmolzener Kuvertüre gewälzt und die Schokoladennüsse genossen. Andere Nüsse kan ich wegen einer Allergie nicht essen. Das war ein kleiner Trost, doch ich war weiterhin sehr müde und die Rippenschmerzten weiter stark.

im Fernsehen wurde ein sehr interessanter Film überGrizzlibären gezeigt, über Bartgeier und Wölfe. Darüber vergaß ich meine Schmerzen. Am Vorabend hatten wir uns den Film dieEntdeckung der Unendlichkeit über Stephen Hawkins angesehen. Ich war sehr berührt von seinem Schicksal, seinem Mut undseiner Begabung. Am nächsten abend haben wir einen weiteren Film über ihn angesehen, in dem mehr seine intellektuelle Leistung gezeigt wurde. Er soll gesagt haben: Wo Leben ist, gibt es immer Hoffnung, es gibt immer  etwas, das man tun kann. Vielleicht  hat ihm das geholfen, so viele Jahre mit dieserschweren Krankheit zu überleben. Sein Vorbild kann uns Mut machen.

Ich selber bin deprimiert, dass ich so schlecht schlafen kann wegen der Schmerzen, dass ich mich sehr müde und schlapp fühle. Das Wetter wechselt im Augenblick sehr stark. Das bekommt meinem Körper nicht gut..

ich hatte große Probleme, meine Webseite einzurichten, das hat mich zu viel Kraft gekostet. Ich werde jetzt Hilfe bekommen. Dann kann ich mich darauffreuen, endlich einfach zuschreiben.

Heute bin ich wieder fröhlich aufgewacht, ich hatte endlich gut geschlafen .

Kommentar verfassen